Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Tele Columbus Geschäftsbericht 2014, deutsch

Die Anpassung aus Ansatzkorrektur beruht im Wesentlichen auf Wertberichtigungen auf Zins- vorträgen, bei denen wegen der Regelung zur Zinsschranke nicht mit einer zeitnahen steuer- lichen Auswirkung gerechnet werden kann. In den sonstigen Konsolidierungseffekten sind steuerliche Effekte aus dem Kauf der Min- derheiten an der BMB in Höhe von TEUR 3.343 sowie gegenläufige Effekte auf Grund des Verkaufs der RFC in Höhe von TEUR −917 enthalten. Der kombinierte Steuersatz in Höhe von 31,05 % (2013: 31,05 %) entspricht dem durch- schnittlichen Steuersatz der konsolidierten Gesellschaften. Latente Steuern werden für die folgenden Arten von temporären Differenzen und Verlust- vorträge sowie den Zinsvortrag gebildet: TEUR 31.12.2014 31.12.2013 Sachanlagen 1.334 1.853 Finanzanlagen 1.069 355 Immaterielle Vermögenswerte 5.116 3.719 Forderungen und sonstige Vermögenswerte 9.082 634 Verbindlichkeiten und Rückstellungen 18.041 17.448 Werthaltigkeit Ansatzkorrektur von latenten Steuerforderungen −21.415 −5.581 Saldierung −13.227 −18.428 Aktive latente Steuern 0 0 Sachanlagen −9.391 −10.993 Immaterielle Vermögenswerte −55 −3.081 Forderungen und sonstige Vermögenswerte −1.569 −168 Verbindlichkeiten und Rückstellungen −2.212 −4.186 Saldierung 13.227 18.428 Passive latente Steuern 0 0 Veränderung 0 0 davon erfolgswirksam −337 −123 davon im Eigenkapital 337 123 121 Unternehmen Konzernlagebericht Konzernabschluss Weitere Informationen TEUR 31.12.201431.12.2013 Sachanlagen 1.3341.853 Finanzanlagen 1.069355 Immaterielle Vermögenswerte 5.1163.719 Forderungen und sonstige Vermögenswerte 9.082634 Verbindlichkeiten und Rückstellungen 18.04117.448 Aktive latente Steuern 00 Saldierung 13.22718.428 Passive latente Steuern 00 Veränderung 00 davon im Eigenkapital 337123

Seitenübersicht