Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Tele Columbus Geschäftsbericht 2014, deutsch

B.1.2 Nicht beherrschende Anteile Nicht beherrschende Anteile werden zum Erwerbszeitpunkt mit ihrem entsprechenden Anteil am identifizierbaren Nettovermögen des erworbenen Unternehmens bewertet. Änderungen des Anteils des Konzerns an einem Tochterunternehmen, die nicht zu einem Verlust der Beherrschung führen, werden als Eigenkapitaltransaktionen bilanziert. B.1.3 Verlust der Beherrschung Verliert der Konzern die Beherrschung über ein Tochterunternehmen, bucht er die Vermögens- werte und Schulden des Tochterunternehmens und alle zugehörigen, nicht beherrschenden Anteile und anderen Bestandteile am Eigenkapital aus. Jeder entstehende Gewinn oder Verlust wird im Gewinn oder Verlust erfasst. Jeder zurückbehaltene Anteil an dem ehemaligen Toch- terunternehmen wird zum beizulegenden Zeitwert zum Zeitpunkt des Verlustes der Beherr- schung bewertet. B.1.4 Anteile an Finanzanlagen, die nach der Equity-Methode bilanziert werden Die Anteile des Konzerns an nach der Equity-Methode bilanzierten Finanzanlagen umfassen Anteile an assoziierten Unternehmen und an einem Gemeinschaftsunternehmen. Assoziierte Unternehmen sind Unternehmen, bei denen der Konzern einen maßgeblichen Einfluss, jedoch keine Beherrschung oder gemeinschaftliche Führung, in Bezug auf die Finanz- und Geschäftspolitik hat. Ein Gemeinschaftsunternehmen ist eine Vereinbarung, über die der Konzern die gemeinschaftliche Führung ausübt, wobei er Rechte am Nettovermögen der Ver- einbarung besitzt, anstatt Rechte an deren Vermögenswerten und Verpflichtungen für deren Schulden zu haben. B.2 Veränderung des Konsolidierungskreises B.2.1 Erwerb der Anteile an der BIG Medienversorgung GmbH und ­ Medienwerkstatt GmbH Mit Vertrag vom 27. August 2014 hat die Tele Columbus AG die BIG Medienversorgung GmbH, Mönchengladbach, (im Folgenden als „BIG“ bezeichnet) sowie die Medienwerkstatt GmbH, Mönchengladbach, (im Folgenden als „Medienwerkstatt“ bezeichnet) erworben. Hierzu hat die Tele Columbus AG alle Anteile an der BIG Medienversorgung und 40 % der Anteile an der Medienwerkstatt übernommen. Die übrigen 60 % der Anteile an der Medienwerkstatt hält die BIG Medienversorgung GmbH. Die Anteile entsprechen den Stimmrechten. Der vorläufige Kaufpreis in Höhe von EUR 10,8 Mio. wurde bisher in Höhe von EUR 10,7 Mio. mit Barmitteln beglichen. Darin enthalten ist auch ein Darlehen an die Gesellschaft. Es besteht ein variabler Kaufpreisbestandteil in Abhängigkeit des zukünftigen EBITDA nach Tele Columbus Definition, für den vorläufig kein wesentlicher Wert angesetzt wurde (zur Vor- läufigkeit der Werte siehe unten). Die BIG Gruppe bietet ihren Kunden umfangreichen Service in Bezug auf die Versorgung mit Signalen im Bereich der Netzwerkebene 4 an. Mit dem Erwerb (i. W. Segment TV-Products) stärkt die Tele Columbus Gruppe ihre Marktpräsenz in diesem Bereich. 94 Geschäftsbericht 2014

Seitenübersicht